Winterreifenpflicht in Deutschland: Was sagt das Gesetz?

Der Winter und seine frostigen Temperaturen stellen Autofahrer jedes Jahr vor neue Herausforderungen. Schnee, Eis und Glätte erschweren jede Fahrt mit dem Auto. Winterreifen sollen das Risiko mindern. Seit der Einführung der Winterreifenpflicht ist die Benutzung der Winterreifen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Am 4. Dezember 2010 trat eine Neuregelung in Kraft.

Was besagt die Neuregelung?

Bei Schnee und Glatteis sind sog. M+S-Reifen Pflicht. Dies gilt sowohl für Schneematsch und Schneeglätte als auch für Reife- sowie Eisglätte. Betroffen von der neuen Winterreifenpflicht in Deutschland sind – neben Pkws – auch Motorräder, Busse und Lkws. Dazu gehören ebenso Autos mit einer Zulassung aus dem Ausland und Mietwagen.

Was muss ich beim Kauf von Winterreifen beachten?

Die benötigten Winterreifen erkennen Sie an dem M+S-Symbol auf der Seitenfläche. Allerdings ist die Bezeichnung M+S nicht geschützt. So verfügen manche Billigmarken zwar über das M+S-Symbol, sind aber nicht für winterliche Verhältnisse geeignet. Wenn Sie neue Reifen kaufen sollten Sie daher nicht nur auf die richtige Größe und den Preis schauen. Achten Sie zusätzlich auf das Schneeflockensymbol und die Profiltiefe der Winterreifen. Das Gesetz zur Winterreifenpflicht schreibt eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vor, der ADAC empfiehlt sogar 4 mm. Übrigens, die Profiltiefe prüfen Sie, indem Sie eine 2-Euro Münze in das Profil stecken. Wenn der silberne Rand verdeckt ist, haben die Reifen ausreichend Profil. Als Alternative zu Winterreifen sind Allwetter- bzw. Ganzjahresreifen mit der M+S-Kennzeichnung ebenfalls zugelassen.

Gilt die Winterreifenpflicht nur innerhalb Deutschlands?

Die Neuregelung am 4. Dezember 2010 gilt für die Winterreifenpflicht in Deutschland. Allerdings sind Winterreifen teilweise im europäischen Ausland vorgeschrieben, so dass Sie sich vor Reisen in das Ausland über die dortige Winterreifenpflicht informieren sollten. Welche Länder von der Winterreifenpflicht betroffen sind und welche Besonderheiten Sie beachten müssen, hat FOCUS Online zusammengestellt.

Bild: Falk Oberdorf CC-BY-SA 3.0