Filz in der Dichtungstechnik

Dichtungen finden in vielen Bereichen Anwendung. So kann beispielsweise beim Hausbau auf Dichtungen nicht verzichtet werden. Die aneinander hängenden Wasserleitungen müssen schließlich dicht sein. Dichtungen werden manchmal auch in elektrischen Geräten eingebaut, zum Beispiel um Staub fernzuhalten. Filz wird besonders häufig zum Abdichten verwendet, weil es preiswert und wasserabweisend ist.

Eigenschaften von Filz

Filz ist ein textiles Flächengebilde aus einem ungeordneten, nur schwer zu trennendem Faserwerk. Filzdichtungen sind zwar einfache, aber trotzdem sehr wirksame Dichtungen. Aufgrund der einfachen Herstellung ist Filz sehr preiswert. Eine in der Verdichtungstechnik besonders beliebte Eigenschaft des Filzes ist, dass es ein feuchtigkeitsabweisendes Material ist. Ein weiterer Vorteil von Filz ist seine Temperaturbeständigkeit. Es gibt sogar Filz, das nicht brennbar ist. Jedoch gibt es auch Arten von Filz, die sehr schnell entzündbar sind. Vor durch Feuer im Haus entstandene Schäden schütz aber eine Hausratsversicherung. Unter http://www.hausratversicherungen.com/ können Sie die Konditionen der einzelnen Anbieter von Hausratsversicherungen miteinander vergleichen. Beim Abdichten von elektrischen Geräten kann die wärmende Wirkung von Filz allerdings nachteilig sein. Filzdichtungen sind in Form von Streifen und Ringen, aber auch in anderen gewünschten Formen zu erhalten. Filz kann zudem in jeder gewünschten Abmessung hergestellt werden. Auf dem Portal des Verbandes Technischer Handel e.V. können Sie sich auch über andere in der Verdichtungstechnik verwendete Materialien informieren

Anwendungsgebiete von Filzdichtungen

Filz wird sehr häufig zur Lärm- und Schallabsorption verwendet. Besonders häufig wird es aber zum Abdichten von Wasserleitungen herangezogen. Bei elektrischen Geräten wird Filz außerdem manchmal als Staubabdichtung verwendet. Falls Sie elektrische Geräte vor Staub schützen wollen, sollten Sie streifenförmigen Filz bevorzugen. Vor der Einlagerung sollten die Filzstreifen einige Minuten in warmes Öl gelegt werden. So kann effektiv das Einsetzen von Staub in elektrischen Geräten vermieden werden. Staub kann beispielsweise auch die Funktion des Computers beeinträchtigen. Doch sollten Sie hier mit der Abdichtung von Filzstreifen vorsichtig sein. Schließlich darf die Wärmeabfuhr nicht behindert werden. Außerdem kann Filz als Schmierdepot verwendet werden.

Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de