Die Vor- und Nachteile von PC-Komplettsystemen

Komplettsysteme eignen sich besonders für die Arbeit

Früher oder später ist es so weit, ein neuer Computer muss her. Dabei stehen die Verbraucher vor der Wahl zwischen komplett ausgestatteten PCs und dem Einzelkauf der Komponenten. Wer sich mit Computer Hardware nicht auskennt, oder den Rechner nicht selber zusammenbauen möchte, entscheidet sich ein Komplettsystem. Dennoch sollte bei der Kaufentscheidung der Verwendungszweck im Vordergrund stehen, denn Spiele-PCs setzen andere Leistungen voraus als reine Arbeits-PC.

Welcher PC passt zu mir?

Ein Computer lässt sich sowohl in der Freizeit als auch im Büro für die unterschiedlichsten Zwecke einsetzen. Daher ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf eines PC-Komplettsystems zu überlegen, welche Anforderungen der Rechner erfüllen muss. Verwenden Sie zum Beispiel Software mit einer hochauflösenden Grafik, brauchen Sie eine gute Grafikkarte, die entfällt, wenn Sie den PC hauptsächlich zur Textverarbeitung benutzen.

Komplettsysteme für den Spiele-PC

Die neuesten PC Spiele erfordern einen leistungsstarken Prozessor, einen großen Arbeitsspeicher sowie eine schnelle Grafikkarte. Wer gleichzeitig Wert auf gute Soundqualität legt, findet im Handel kaum Komplettsysteme, die alle Bedingungen erfüllen. Dennoch lässt sich mit einem fertigen Rechner viel Geld sparen. So kaufen Sie einen PC mit Mehrkern-Prozessor und ausreichend Arbeitsspeicher und lassen die Grafikkarte austauschen. Tipp, Spiele-PCs verbrauchen viel Strom, vergleichen Sie den Strompreis online und wechseln zu einem günstigen Anbieter.

Der PC für die Büroarbeit

In der Ausstattung für das Home Office darf ein PC nicht fehlen. Gerade für die Arbeit eignen sich Komplettsysteme, da sie sich direkt nach der Lieferung einsetzen lassen und sowohl das Betriebssystem als auch die mitgelieferte Software bereits installiert ist. Außerdem kostet ein komplett ausgestatteter Büro-PC weniger als ein Spiele-Computer. Achten Sie auf ausreichend Arbeitsspeicher und eine große Festplatte, die in den meisten PC-Komplettsystemen enthalten ist.

Bild: panthermedia.net Monkeybusiness Images