Lohnt sich ein Netbook Tablet Hybrid?

Ende 2010 ist ein Tablet-Netbook als Hybrid auf dem Markt gekommen. Tablet-Netbooks gibt es ja schon länger, doch das Hybridgehäuse ist neu auf diesem Gebiet. Wir haben diese Neuerung getestet und zeigen Ihnen nun die Vor- und Nachtteile eines solchen Hybrids auf.

Was bedeutet Hybrid beim Netbook?

Der Hybrid bezeichnet eine seltene Gehäusebauform, der die Eigenschaften von den Bauformen Convertible und Slate verbindet. Wie beim Convertible kann die Tastatur auch beim Hybrid hinter dem Bildschirm geschoben werden, gleichzeitig ist die Tastatur aber auch abnehmbar wie beim Slate. Damit bietet ein Hybrid-Tablet-Netbook wesentlich mehr Funktionen an als andere Tablet-Netbooks. Auch Notebooks werden übrigens bald als Hybrid angeboten.

Der Pionier auf dem Gebiet Netbook Tablet Hybrid

Der Hersteller Dell hat den ersten Netbook Tablet Hybrid auf dem Markt gebracht. Schon lange hat der Hersteller sowohl Netbooks wie auch große Smartphones, die schon beinahe als kleine Tablet durchgehen, im Angebot. Im „Inspiron Duo“ hat Dell nun die beiden Geräte miteinander vereint. So ist eine Mischung aus Netbook und Smartphone entstanden. Wie beim Smartphone kann die Tastatur herausgezogen werden, doch da der Bildschirm einen Touchscreen hat, lässt sich das Netbook wie ein dickeres Tablet bedienen. Eine besondere Spielerei ist, dass der Bildschirm im Rahmen komplett drehbar ist. Zwar braucht dies niemand wirklich, doch wird diese Spielerei viele begeistern. Der Nachteil zu gewöhnlichen Tablets liegt darin, dass das Netbook Tablet Hybrid dicker ist. Der Preis liegt bei 350 Euro.

Wo gibt es die besten Produkttests?

Bevor Sie sich ein technisches Gerät kaufen, sollten Sie immer dessen Qualität überprüfen. Es gibt einige Magazine, die über die Ergebnisse von Gerätetests informieren. Ein sehr seriöses und das wohl bekannteste Magazin ist Stiftung Warentest. Beliebte Produkte, wie Netbooks oder Notebook, testet Stiftung Warentest jährlich. Dadurch können Sie sich über die Qualität von aktuellsten Technikgeräten informieren. Im Internet lassen sich zudem zahlreiche Erfahrungsberichte von privaten Produktkäufern finden.

Bild: VIA Gallery; CC-BY-SA-2.0