Kabellose Maus, Tastatur und Drucker

Wer sich einen neuen Computer gekauft hat, der wird sich für gewöhnlich noch mit den Peripheriegeräten auseinandersetzen müssen. Oder – um Deutsch zu sprechen – mit Hardware wie Maus, Tastatur und natürlich auch dem Drucker. Die erstgenannten Geräte liegen dem PC in der Regel bei, allerdings wird hier natürlich von den Firmen gespart, so dass das mitgelieferte Zubehör entsprechend ersetzt werden muss.

Welche Übertragunsart wählen?

Prinzipiell sind die kabellosen Geräte inzwischen auf einem sehr guten Stand, Sets wie das Logitech MX 5500 sind dank Bluetooth-Übertragung sehr schnell und es gibt keine Verzögerungen. Generell sollten Sie darauf achten, kabellose Geräte mit Bluetooth-Übertragung zu kaufen, statt der klassischen Funkverbindung. Diese ist nicht schlecht, aber eine Störung ist gerade bei günstigen Geräten eher möglich. Bei der Maus kommt es darauf an, was Sie machen möchten. Gerade Gamer sind hier sehr konservativ und greifen eigentlich nur zu kabelgebundenen Mäusen, um keinerlei Verzögerungen beim Spielen zu haben. Letzten Endes ist es eine Geschmacks- und Geldfrage, ob Sie Kabel haben wollen oder nicht.

Den richtigen Drucker finden

Es kommt gelegentlich vor, aber ein Drucker gehört für gewöhnlich nicht zum Lieferumfang eines neuen PCs. Hier sollten Sie bei der Wahl einige Kriterien beachten, zum Beispiel die Möglichkeit, günstig neue Patronen zu bekommen. Druckerpatronen von Epson, Canon, HP und Konsorten gibt es nämlich oft günstiger von Drittherstellern. Informieren Sie sich also vorm Druckerkauf bezüglich des Nachschubs. So können Sie nämlich ausrechnen, wie viel Sie der Druck einer Seite kostet. Wer unnötigen Kabelsalat vermeiden möchte, greift zu einem WLAN-Drucker, so brauchen Sie nur den Strom anstecken und fertig. All-in-One-Geräte sind eine gute Option, vor allem die Kopier- und Scanfunktionen mag man hinterher nicht mehr missen.

Bild: Roadmr CC-BY-SA 3.0